Frauenrechte und außergerichtliche Tötungen in Kenia

Köln, 4. April: Mutige Menschenrechtsverteidiger_innen in Kenia beim gewaltfreien Kampf für Frauenrechte und gegen außergerichtliche Tötungen

Weibliche Aktivistinnen sind in Kenia vielen Gefahren und Herausforderungen ausgesetzt, wenn sie sich für Frauenrechte und soziale Gerechtigkeit in ihren Gemeinschaften einsetzen. So sind sie oft mit geschlechtsspezifischer Gewalt konfrontiert.

Theresa Eberle war 2018 für peace brigades international (pbi) in Kenia. Ihr Vortrag gibt nicht nur Einblicke in die Arbeit von Frauen- und Menschenrechtsverteidiger_innen vor Ort, sondern auch von pbi: Schutzbegleitungen zu Gerichtsfällen, Advocacyarbeit für im Exil lebende Menschenrechtsverteidiger_innen bis hin zu Capacity Development für Menschenrechtsverteidiger_innen, die gegen die Normalisierung von außergerichtlichen Tötungen arbeiten.

Zeit: Donnerstag, den 4. April, um 19:30 Uhr
Ort: Allerweltshaus Köln, Körnerstraße 77-79, 50823 Köln Eintritt: frei
Veranstalter: pbi Deutschland, Allerweltshaus Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.