Syrien – ein Konflikt ohne Ende in Sicht Wer sollte und könnte einen Beitrag zur Befriedung in Syrien leisten?

14. Mai 2019, 53125 Bonn-Röttgen, In der Wehrhecke 1,  Großer Konferenzsaal  19:00 bis 21:00 Uhr

Mit:

Kristin Helberg: Politikwissenschaftlerin, Autorin und Journalistin
Moderation: Larissa Bender: Übersetzerin, Journalistin, Arabischdozentin
Gastgeber: Michael Schneider, Akademie für Internationale Zusammenarbeit, GIZ, Bonn

Die Veranstaltung ist öffentlich. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bei sonja.stegemann@giz.de!

Wir diskutieren mit Ihnen:

•      Welche Interessen und Strategien verfolgen die internationalen Akteure und welche Rolle spielen dabei die Nachbarstaaten Syriens?

•      Wie konstituiert sich die syrische Zivilgesellschaft heute mit ihren kulturellen und religiösen Unterschieden und nachdem Millionen in die Flucht getrieben wurden?

•      Wie geschwächt ist die Opposition zu Bashar al-Assad oder gibt es noch immer Aussicht auf einen Abgang des Regimes?

•      Wie stehen die Chancen für die Demokratie und das gleichberechtigte Miteinander von Frauen und Männern verschiedener Konfessionen, kultureller Hintergründe und ethnischer Zugehörigkeit in Syrien heute?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.